Aktuelle Meldung: Aufgrund der bundesweit geltenden Corona-Schutzmaßnahmen finden im November 2020 KEINE Gruppenangebote statt.

Ambulant Betreutes Wohnen

„Hilfe zur Selbsthilfe“

Herzlich willkommen auf unserer BeWo-Homepage der Hauskrankenpflege Bernd Leiendecker GmbH!

Das Ambulant Betreute Wohnen ist Teil der Hauskrankenpflege Bernd Leiendecker GmbH. Sie wurde im Dezember 1990 von Bernd Leiendecker als Privatunternehmen gegründet.

Ambulant Betreutes Wohnen bietet auf vielfältige Art und Weise Hilfe und Unterstützung für Menschen mit Behinderung, um ihnen ein eigenverantwortliches und selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden oder einer Wohngemeinschaft außerhalb einer Klinik zu ermöglichen.

Um dies zu erreichen gehen wir auf die individuellen Einschränkungen und Fähigkeiten jedes Klienten ein. Durch einen angemessenen Umgang möchten wir die Ressourcen und Kompetenzen des jeweiligen Klienten auf diese Weise unterstützen und wenn möglich fördern. Die alltägliche sowie häusliche Eigenständigkeit als auch die gesellschaftliche Einbindung und soziale Interaktion sollen so erhalten und eröffnet werden. Hierbei unterstützen wir bei der Strukturierung des Alltags, der Regelung von Behördenangelegenheiten, der Erarbeitung einer realistischen Lebensperspektive, dem Umgang mit Krankheit und Behinderung, der Kontakt- und Beziehungsarbeit mit dem sozialen Umfeld.

Dabei ist es für uns sehr wichtig, den jeweiligen Menschen als eigenständig handelndes und mündiges Individuum anzusehen. Ziel des Ambulant Betreuten Wohnens ist es für uns deshalb nicht, Entscheidungen und Handlungen für den Klienten zu übernehmen. Wir wollen ihn soweit in seinem Alltag unterstützen und den individuellen Wünschen und Anforderungen gerecht werden, sodass die Selbstständigkeit in Bezug auf die Lebensführung größtmöglich erhalten bleibt.

Unsere Angebote

Unser Ambulant Betreutes Wohnen bietet Unterstützung zur Selbsthilfe durch ein Team bestehend aus diplomierten Sozialarbeitern/innen sowie examinierten Krankenschwestern/-pflegern. Die individuelle Hilfestellung richtet sich dabei nach der besonderen psychosozialen Problematik des jeweiligen Einzelfalls und beinhaltet:

  • Erstellung bzw. Mitwirkung bei der Hilfeplanung und Betreuungsplanung
  • Hausbesuche bei der betreuten Person
  • Unterstützung beim Erhalt oder der Beschaffung einer Wohnung
  • Hilfe bei der Tagesstrukturierung
  • Begleitung und Unterstützung bei immer wiederkehrenden Abläufen (Versorgung des Haushaltes, Einkaufen, Arzt- und Behördenbesuche, etc.)
  • Erweiterung der Mobilität durch Orientierungsübungen und –hilfen
  • Anregen und Unterstützen von Freizeitaktivitäten
  • Hilfe bei der Eingliederung in die Gesellschaft bzw. Wohnumgebung
  • Förderung der sozialen Integration
  • Erweiterung von individuellen Kompetenzen
  • Einübung von Konflikt- und Krisenbewältigung (auch in akuten Notsituationen)
  • Anregung und Beantragung von Reha-Leistungen
  • Vermittlung einer angemessenen Tätigkeit oder Unterstützung des beruflichen Wiedereinstiegs
  • Förderung der Unabhängigkeit von der Betreuung

Nächste Termine

November, 2020